• MensMirror

    MensMirror

    Ihr habt Fragen? MensMirror hat Antworten!
  • MensMirror

    MensMirror

    Der Blog für den Mann, der gepflegt sein will.
  • MensMirror

    MensMirror

    Besser aussehen? MensMirror gibt dafür Tipps!
  • MensMirror

    MensMirror

    Wer gepflegt aussieht, ist attraktiver!
  • MensMirror

    MensMirror

    Mehr Chancen durch besseres Aussehen. Im Job und im Privatleben.
  • MensMirror

    MensMirror

    Was gut ist, sollte immer sichtbar sein!
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Das Fazit aus dem MensMirror Sonnencremetest 2018

Das Fazit aus dem MensMirror Sonnencremetest 2018

Mann sollte sich schützen.

  • Vor UV-Strahlen.
  • Und vor Nebenwirkungen, welche durch chemische UV-Filter entstehen können.

Denn welcher Mann möchte dadurch schon impotent werden?
Oder sich morgens in der U-Bahn vor anderen Blicken verstecken müssen?

 

 

Unter diesen Aspekten hat MensMirror Sonnencremes fürs Gesicht getestet von April bis Ende Juni 2018.

Das Ergebnis:


Sonnencremes – wenige sind ohne Wenn und Aber – und einige mit mehr oder weniger Aber…

 

 

Zunächst die Platzierungen unserer Sonnencremefavoriten und die kurzen Begründungen weshalb sie gewonnen haben:

Es gibt zweimal den Platz 1, zweimal Platz 2 und zweimal Platz 3.
Ein Produkt hat keinen Testsieg eingefahren, wird aber trotzdem von uns, unter Vorbehalt weiter unten genannt.

 

 

Testsieger

Platz 1  Janosch Gesichtssonnencreme / Test Mai 2018

01 JANOSCH

 

Warum?

  • Die Inhaltsstoffe sind super.
  • Die Optische Erscheinung des Gesichts ist einwandfrei.
  • Der Preis ist günstig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ebenfalls Platz 1  ALDI OMBRA SUN Sonnenfluid Light Touch / Test Juni 2018 (*)

02 OMBRA

 

Warum?

  • Die Inhaltsstoffe sind super.
  • Die Optische Erscheinung des Gesichts ist einwandfrei – ob Mann eine getönte Creme verwenden mag, ist lediglich Geschmackssache
  • Der Preis ist günstig.

(*)
Leider ist nur diese Rezeptur einer ALDI Sonnencreme wirklich gut.
Im Juli gibt es wieder Sonnencremes fürs Gesicht bei ALDI.
Die Verpackung sieht sehr ähnlich aus, wie diese - ABER sie enthalten wieder Octocrylene.
Sehr schade - denn das können wir gar nicht empfehlen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Platz 2 ANNEMARIE BÖRLIND SUN ANTI AGING DNA-Protect Sonnen-Creme / Test Juni 2018

01 BOERLIND

 

Warum?

  • Die Inhaltsstoffe sind super.
  • Die Optische Erscheinung des Gesichts ist einwandfrei.
  • Der Preis ist nicht  sehr günstig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ebenfalls auf Platz 2  EUBOS Haut Ruhe Sonnenschutz CremeGel mit LSF 30

03 EUBOS

 

Warum?

  • Die Inhaltsstoffe sind (fast) super.
  • Die Optische Erscheinung des Gesichts ist einwandfrei.
  • Der Preis ist günstig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Platz 3  Hyaluron Sonnenpflege Gesicht LSF 50+ von medipharma cosmetics / Test Mai 2018

04 medipharma

 

Warum?

  • Die Inhaltsstoffe sind ok – mit einem „na ja“.
  • Die Optische Erscheinung des Gesichts ist einwandfrei.
  • Der Preis ist nicht günstig aber erschwinglich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ebenfalls Platz 3  [ comfort zone ] SUN SOUL FACE CREAM SPF 30 / Test ab März 2018

04 COMFORT

 

Warum?

  • Die Inhaltsstoffe sind ok – mit einem „na ja“.
  • Die Optische Erscheinung des Gesichts ist einwandfrei.
  • Der Preis ist nicht günstig aber erschwinglich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigentlich hatte ich die Hoffnung bereits aufgegeben.

Und zwar die, dass es Sonnencremes gibt, die einerseits einen hohen Lichtschutzfaktor bieten aber die nicht mit gesundheitlich bedenklichen chemischen Lichtschutzfiltern ausgestattet sind.
Und andererseits die Hoffnung darauf, dass Mann Sonnencremes im Gesicht verwenden kann ohne dass Mann dadurch aussieht, wie ein weiß geschminktes Halloweengespenst.

 

 

Doch es gibt sie.
Sonnencremes, die keine ungesunden Inhaltsstoffe aufweisen und zudem mineralische Filter verwenden, die so gut verarbeitet wurden, dass man sie auf dem Gesicht kaum bzw. gar nicht wahrnimmt.

 

 

Getestet haben wir in den vergangenen Monaten zahlreiche Produkte.

Die, welche wir gar nicht empfehlen möchten, werden wir hier nicht denunzieren aber wir erwähnen sie hier auch nicht.
Es sind mehr Marken, als hier zu sehen sind.
Der Preis spielte dabei überhaupt keine Rolle.

Sehr teure Markenprodukte waren genauso wenig empfehlenswert, wie billige Supermarktprodukte. Und umgekehrt. Teures konnte vom Lichtschutz her gesehen gut sein, optisch einwandfrei im Gesicht aussehen aber gesundheitlich bedenkliches enthalten. Billiges konnte gut sein, optisch perfekt wirken aber ebenfalls ungesunde Inhaltsstoffe aufweisen.

 

 

Ökotest, Stiftung Warentest und der Test von MensMirror

  • Sonnenschutzprodukte wurden in der Zwischenzeit auch von Ökotest und Stiftung Warentest getestet
    Dabei hat aber wieder mal nur Ökotest auch auf die gesundheitliche Unbedenklichkeit geachtet.

  • Stiftung Warentest hat hingegen geprüft, ob die Lichtschutzfilter, die auf den Produkten genannt werden, zuverlässigen Schutz bieten.

  • Beide Testergebnisse haben wir mit in unserer Testung verwertet.
    Aber weder Ökotest noch Stiftung Warentest haben untersucht und bewertet, ob Mann diese Produkte auch verwenden kann, ohne dass Mann sich nach dem Auftragen des Produktes im Gesicht nicht mehr vor die Haustür traut, weil Mann ein frischkäseartig weißes und glänzendes Gesicht spazieren führen würde.

  • Diese nicht unerheblich wichtige Frage hat jedoch MensMirror beantwortet und dabei ebenfalls auf gesundheitliche Unbedenklichkeit der UV-Filter geachtet.

 

 

Hier nun die Ergebnisse des Junitests und anschließend noch das Fazit aus allen drei Produkttestmonaten.

03 Produkte Juni Test

 

 

Unser Ergebnis ohne Wenn und Aber Nr. 1 des Junitests:

  • ANNEMARIE BÖRLIND SUN ANTI AGING DNA-Protect Sonnen-Creme mit Lichtschutzfaktor 30

    01 BOERLIND2Sehr gut gefallen hat uns die SUN ANTI AGING DNA-Protect Sonnen-Creme mit Lichtschutzfaktor 30 der Marke ANNEMARIE BÖRLIND.
    Diese Sonnen-Creme für das Gesicht bietet einen hohen Sonnenschutz durch einen ebenfalls enthaltenen natürlichen DNA-Protect-Complex, der zur Behandlung UV-gestresster Haut entwickelt wurde, einen aktiven Zell- und DNA-Schutz. Zellschädigende Radikale sollen wirkungsvoll gehemmt werden. Dadurch soll eine vorzeitige Hautalterung durch UV-Strahlen gemindert werden.

Klingt alles zunächst sehr gut und die Marke BÖRLIND legt bereits seit der Firmengründung im Jahr 1959 das Hauptaugenmerk auf Naturstoffe.
Die Produkte tragen Siegel wie BDIH und NATRUE und Mann kann davon ausgehen, dass nichts gesundheitlich Bedenkliches mit den Produkten auf und in die Haut – und damit auch in den Körper gelangt.

Wie aber war nun das Aussehen der Gesichtshaut nach dem Auftragen des Produkts?

  • Ganz einfach – Super.
    Die Haut sieht so aus, als wenn sie mit einer pflegenden Creme behandelt wurde.
    Nichts glänzt unangenehm und der Hautfarbton ist ganz natürlich.
    Im Pumpspender gibt es die Creme mit 50 ml Inhalt für 29,90 Euro.
    Alle Daumen hoch von MensMirror für diese Sonnencreme!

 

 

Unser Ergebnis ohne Wenn und Aber Nr. 2 des Junitests:

  • EUBOS Haut Ruhe Sonnenschutz CremeGel mit LSF 30
    03 EUBOS2In der Tube befinden sich 50 ml und sie kostet, je nach Anbieter um 10 Euro.

    Codecheck nennt nur den Inhaltsstoff Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid als leicht bedenklich.
    Wie auch in der Creme von medipharma-cosmetics wird genannt, dass in mindestens einem Tierversuch sich Tumorbildung oder Zellveränderungen zeigten.
    In wie weit solche Versuche auf den Menschen übertrag sind, ist jedoch ungeklärt.

    Wir von MensMirror sehen mal über diese Bewertung hinweg, weil sie nicht verlässliche Aussagen zulässt.
    Die Creme von EUBOS hat uns auf jeden Fall gefallen und wir empfehlen sie ohne Wenn und Aber.
    Denn sie ist wirklich hautberuhigend und Mann sieht nach dem Auftragen ganz natürlich aus – ohne ein weißes Kalkgesicht.

 

Unser Ergebnis Nr. 3 des Junitests:
L
eider nun doch mit einem Aber 

  • ALDI OMBRA SUN Sonnenfluid Light Touch getönt
    02 OMBRA2Die Überraschung war perfekt.
    ALDI bot vor kurzem Sonnencremes an und wird haben natürlich sofort die Verpackungen gelesen und erwarteten die üblichen Zutaten auf der INCI-Liste:
    Aqua, Octocrylene… usw. usw. usw.

    Aber – nix da.
    Es ist kein Octocrylene enthalten. Und auch keine weiteren ominösen chemischen UV-Filter.

    Getestet haben wir das OMBRA SUN Sonnenfluid Light Touch getönt.
    Es hat einen ganz natürlichen Farbton, der auf der Haut unsichtbar verschmilzt.
    Das Fluid ist Wasserfest, es mattiert die Haut, und ein enthaltener DNA-Solarkomplex soll die Haut schützen vor UV-bedingten Hautschäden.
    50 ml kosteten nur 3,95 Euro.
    Damit hatten wir also ein Gesichtssonnenschutzprodukt erworben, wonach wir monatelang suchen mussten… und das bei ALDI.
    Was für ein Deal.
    Alle Daumen hoch von MensMirror für diese Sonnencreme!
  • Aber leider, leider wirklich nur für diese:
    Im Juli 2018 gibt es wieder Sonnencremes fürs Gesicht bei ALDI und die Verpackung sieht zum Verwechseln ähnlich aus, wie die des OMBRA SUN Sonnenfluid Light Touch.
    Liest Mann nun aber die Zutatenliste (INCI), darf Mann sich ärgern.
    Nach Aqua folgt wieder Octocrylene.

    Sehr schade - denn das können wir gar nicht empfehlen.
    Unser Tipp: Liegenlassen und nicht kaufen.

 

 

 

Nun ein „och Menno…“ zu einer Sonnencreme,
die wir schon seit März 2018 benutzt haben,
weil sie uns zunächst total gut gefiel.

 

  • Es ist die SUN SOUL FACE CREAM mit Lichtschutzfaktor 30 der Kosmetikmarke [ comfort zone ], die 1996 von der Familie Bollati in Parma, Italien gegründet wurde.
    04 COMFORT2Auf der Webseite erfährt man, dass die Inhaltsstoffe dieser Sonnencreme zu 72 Prozent natürlichen Ursprungs sind.

    Die Creme zieht sehr schnell ein und antioxidativ wirkende Inhaltsstoffe sollen vor den Anzeichen der lichtbedingten Hautalterung schützen.
    Silikone, Parabene, Mineralöle, künstliche Farbstoffe oder tierische Inhaltsstoffe findet Mann überhaupt nicht in den Produkten von [ comfort zone ].

    All das gefiel uns von Anfang an.
    Der Test bei Codecheck hat uns allerdings erschreckt.
    Denn warum enthält diese wirklich sehr tolle Creme den UV-Filter Ethylhexyl Methoxycinnamate?
    Er wird als hormonell wirksam klassifiziert und soll bei Tieren hormonelle Störungen wie Veränderungen der Geschlechtsorgane gezeigt haben.
    Auf der Prioritätenliste der EU steht Ethylhexyl Methoxycinnamate für hormonell wirksame Stoffe.

Hm. Wir sind enttäuscht.
Die SUN SOUL FACE CREAM werden wir also höchsten während eines ein- bis zweiwöchigen Urlaubs täglich anwenden.
Darüber hinaus wäre uns zu riskant, dass Nebenwirkungen erscheinen könnten.

 

 

 

Eine Ergänzung folgt hier nun zum Testergebnis vom Mai
zur Hyaluron Sonnenpflege Gesicht LSF 50+ von medipharma cosmetics.

 

  • Wir haben sie ja zunächst sehr positiv bewertet.
    04 medipharma2Die Sonnencreme wurde unseren Ansprüchen an eine für den Alltag geeignete Sonnencreme gerecht.
    Sie enthält weder allergene Duftstoffe, keine Parabene, keine Mineralöle noch Konservierungsstoffe.

    Doch trotz unserer positiven Meinung gibt es ein paar Kritikpunkte aufgrund unserer Recherche im Juni bei Codecheck.
    Codecheck hat an diesem Produkt ein paar kleine Dinge zu bemängeln.

    • Der Inhaltsstoff Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid wird als leicht bedenklich klassifiziert.
      In mindestens einem Tierversuch zeigten sich Tumorbildung oder Zellveränderungen.
      In wie weit solche Versuche auf den Menschen übertrag sind, ist ungeklärt.
    • Ebenso benennt Codecheck Stearyl Dimethicone bzw. Dimethicone als leicht bedenklich, da sie auf Silikon basieren.
    • Enthaltenes Disodium Edta bezeichnet Codecheck als Bedenklich, da die Membran der Zelle geschwächt wird und ein möglicher negativer Einfluss auf die Umwelt entsteht.
    • Kritisch sind auch wir von MensMirror hinsichtlich des enthaltenen Polyurethane-34. Dabei handelt es sich um Mikroplastik.
      Es wird in Kosmetika zum Beispiel als Schleifmittel in Peelings (Polyethylene), als Filmbildner, als Bindemittel oder schlicht als günstiger Füllstoff eingesetzt.
      Zitat aus Codecheck: „Über die Kosmetik gelangt das Mikroplastik in Flüsse, Seen und Meere, da es von den Kläranlagen nicht vollständig zurückgehalten werden kann. Aus dem Wasser können die synthetischen Polymere nicht mehr entfernt werden. Plastik besitzt weiterhin die Eigenschaft, Schadstoffe an der Oberfläche anzureichern. Werden die kleinen Teilchen zum Beispiel von Meeresorganismen als Nahrung aufgenommen, können die Schadstoffe im Magen-Darm-Trakt wieder freigesetzt werden. Auch die Aufnahme in umliegendes Gewebe wurde festgestellt. So könnte Mikroplastik über die Nahrungskette auch zur Gefahr für seine Verursacher werden.“

 

 

Ein Ja zu einem Sonnenschutzprodukt mit chemischen UV-Filtern
>> Aber nur unter ganz bestimmten Gesichtspunkten:

 

  • Be3 Sonnenspray Sensitive LSF 50/80/100
    05 Be32Nun komme ich noch zu einem Produkt, welches eigentlich nicht das Kriterium erfüllt, unter gesundheitlichen Gesichtspunkten ohne Bedenken empfehlenswert zu sein.

    Zunächst ein paar Worte zu zwei der Inhaltsstoffe:
    • Enthalten sind in diesem Lichtschutzspray Homosalate.
      Diese werden von Codecheck als leicht bedenklich klassifiziert.
      Der Grund ist, dass es Hinweise gibt auf eine hormonelle Wirksamkeit.
      Möglicherweise sind Homosalate toxisch oder gesundheitsschädlich – genauere Untersuchungen stehen jedoch noch aus.
    • Ebenfalls enthalten ist Ethylhexyl Methoxycinnamate.
      Dieser UV-Filter wird als Hormonell wirksam klassifiziert.
      Kritisch zu sehen sind Dokumentationen von hormonellen Störungen wie Veränderungen der Geschlechtsorgane bei Tieren.
      Ethylhexyl Methoxycinnamate steht deshalb auf der Prioritätenliste der EU für hormonell wirksame Stoffe.

 

 

 

Das Fazit

Nun.
Das ist alles nicht schön und Stoffe dieser Art sind zahlreich zu finden in Sonnenschutzmitteln, die unter vielen bekannten Namen in Drogeriemärkten, Supermärkten und Parfümerien zu billigsten oder völlig überteuerten Preisen erhältlich sind.

Warum nun stellt MensMirror aber ein Produkt wie das Be3 Sonnenspray Sensitive LSF 50/80/100 trotzdem vor und empfiehlt es sogar?

  • Ganz einfach deswegen, weil es umgehend schnell einen sehr hohen Schutz vor UV-Strahlen bietet.
    Bereits nach dreimaligem Sprühen soll ein Lichtschutzfaktor 100 (!!!) entstehen.

  • Sonne bzw. die UV-Strahlen schädigen auf jeden Fall unsere Haut.
    Wer also einen schnellen und effektiven Schutz der Haut haben möchte, kann kurzfristig auch mal zu einem Sonnenschutzprodukt greifen, welches Inhaltsstoffe enthält, die der Gesundheit langfristig betrachtet nicht gut tun.
    Wer also seine Haut umgehend schützen möchte, kann dies mit allen im Handel erhältlichen Produkten tun.

  • Nur die tägliche Anwendung hormonell wirksamer Substanzen sollte Mann unterlassen.
    Der eigenen Gesundheit zuliebe.


Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Basiswissen Gesichtspflege

  • All
  • Hautbild
  • Haut Hautpflege Cremes
  • Mischhaut
  • Männerhaut
  • Präparate
  • Trockene Haut
  • Unterschied
  • Default
  • Title
  • Date
  • Random

Basiswissen Körperpflege

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random

Basiswissen Sonnenschutz

  • All
  • Kinderwunsch
  • Nebenwirkungen
  • Selbstbräuner
  • Sonnenschutz
  • Unfruchtbarkeit
  • Default
  • Title
  • Date
  • Random

Basiswissen Speed-Tuning

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random

Basiswissen Haarpflege

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random

Neueste Produkte

Basiswissen Düfte

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random

Kontakt

mensmirror.de

Sportzenkoppel 54

22359 Hamburg

+49 (0)40 - 47 91 10

+49 (0)177 - 76 12 916

niels.blume [at] mensmirror.de

 

Warum sollte Mann eigentlich seine Haut pflegen?

Wasser und Seife reichen doch… oder etwa nicht?

MensMirror klärt auf.

Klischees über „die Haut des Mannes“ geistern seit langem durch die Köpfe von Mann und Frau. Und vieles davon ist purer Unsinn.

Wer glaubt, dass Männerhaut widerstandsfähiger ist als die Haut der Frauen irrt sich. Und wer denkt, dass eine Creme für den Mann immer die richtige Wahl für Männer ist, vertraut der Werbung, die lediglich verkaufen will.

MM räumt jetzt auf mit diesen Unwahrheiten.

MM informiert interessierte Männer qualifiziert darüber, was sie wirklich für sich und ihre Haut tun können und sollten.