• MensMirror

    MensMirror

    Ihr habt Fragen? MensMirror hat Antworten!
  • MensMirror

    MensMirror

    Der Blog für den Mann, der gepflegt sein will.
  • MensMirror

    MensMirror

    Besser aussehen? MensMirror gibt dafür Tipps!
  • MensMirror

    MensMirror

    Wer gepflegt aussieht, ist attraktiver!
  • MensMirror

    MensMirror

    Mehr Chancen durch besseres Aussehen. Im Job und im Privatleben.
  • MensMirror

    MensMirror

    Was gut ist, sollte immer sichtbar sein!
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Düfte
  • Gute Laune durch schöne Düfte

Gute Laune durch schöne Düfte

 

Eau de Colognes (EdC),

Eau de Toilettes (EdT) und

Eau de Parfums (EdP) – alle diese Duftwässer werden von Männern seit vielen Jahren geschätzt.

 

Denn ein schöner Duft macht gute Laune und wirkt gepflegt.

 

 

Düfte werden in verschiedenen Konzentrationen bzw. Verdünnungen verkauft.

Unterschieden wird nach dem prozentualen Anteil der Duftkonzentration bzw. des Duftölanteils in einem Produkt.

 

So enthält:

  • Eau de Cologne (EdC) 3 bis 5 Prozent
  • Eau de Toilette (EdT)  6 bis 9 Prozent
  • Eau de Toilette Extrême-/Extreme- oder Intense-Varianten können auch mehr Konzentrationen enthalten
  • Eau de Parfum (EdP) enthält 10 bis 14 Prozent
  • Eau de Parfum – Intense-Varianten bis zu 20 Prozent
  • Extrait Parfum oder Extrait de Parfum enthält 15 bis 30 Prozent
  • Extrait Parfum Intense-Varianten bis zu 40 Prozent

Diese Angaben decken sich mit denen des H&R Buches Parfum (Autorin Julia Müller).
Ein kleiner Unterschied dazu besteht bei den Autoren Martinetz/Hartwig, welche in ihrem Taschenbuch der Riechstoffe schreiben:
Eau de Toilette enthält 5 bis 8 Prozent, Eau de Parfum 8 bis 10 Prozent und ein Extrait Parfum 10 bis 25 Prozent.

 

 

 

 

 

Für Männer sind meist die Varianten EdC, EdT und EdP im Handel erhält.duefte 01 350

  • Stärkere Duftwässer für Herren sind in Europa selten. In arabischen Ländern findet man hingegen Konzentrationen, welche es bei uns meist nur bei den Damendüften gibt.
  • Die Grundbestandteile eines Parfüms sind hauptsächlich Alkohol (ca. 80 Prozent), destilliertes Wasser und darin gelöste natürliche Essenzen (ätherische Öle pflanzlicher oder tierischer Herkunft) sowie immer mehr synthetisch hergestellte Duftstoffe.

 

duefte 02 350Ein Duft ist immer Geschmackssache.

MensMirror kann deshalb in diesem Bereich nur Düfte beschreiben, wird sie aber nie bewerten.
Denn gefallen muss er zunächst nur dem Träger selber.
Es gibt keine Zuordnungsmöglichkeit eines Typus Mann zu einem Duft auch wenn dies gerne zur Sortierung der Produktfülle in Parfümerien vorgenommen wird.

 

Kann man männliche Persönlichkeitscharaktere mit Düften in Einklang bringen?

Hier sind Zweifel angebracht!

  • Der „Sportliche“ soll demnach immer frische Düfte lieben. Das mag manchmal stimmen. Und manchmal eben auch nicht.
  • Dem Businesstyp mit Anzug und Krawatte wird eher ein holzig-ledriger Duft zugeordnet. Ob dieser Herr den ganzen Tag wie seine Aktentasche riechen möchte, wage ich zu bezweifeln.

Zuordnungen dieser Art sind einfach Quatsch.
Und genauso schwammig ist die Beschreibung eines Duftes in der Werbung.
Viel Blabla mit schönen Worten ohne Sinn.

 

Mann kommt um das selber Erschnüffeln des Lieblingsduftes also keinesfalls herum.duefte 03 350

Und das macht ja auch Spaß.

Aber – bitte dafür Zeit einplanen!

Mal eben so auf die Schnelle am Flaschenhals riechen und dann kaufen – das wird nix.

  • Denn ein Duft enfaltet sich auf der Haut immer ganz individuell.
    Es sei es, es ist ein Duft aus lauter synthetischen Substanzen.
    Dann riecht der Duft an jedem Mann gleich.
    Will Mann das?
    Vielleicht der eine oder andere ja.
  • Wer lieber individuell bleiben möchte, besprüht sich beim Duftkauf das eigene Handgelenk und lässt den Duft dann etwa 20 Minuten wirken.
    Dann erst kommt die Duftnote hervor, die sich mit der Hautflora vereint hat.

  • Papierstreifen zum Dufttesten, wie es sie vielfach in Parfümerien gibt, sind deshalb auch nicht verlässlich.
    Für den ersten Riechtest mag das gut sein aber wie der Duft sich später auf der Haut entwickelt, erfährt Mann damit nicht.

 

MensMirror stellt auf seinen Produktseiten laufend Herrendüfte vor.

  • Wie sie tatsächlich riechen und ob sie gefallen, kann Mann nur selber herausfinden.
  • Wir geben hier lediglich Tipps, zu welcher Art der vorgestellte Duft gehört.
  • Das bedeutet zum Beispiel spritzig zitronig oder herb holzig.
  • Was neu ist oder ob es ein Klassiker ist.
  • Und wir erzählen auch noch wo er erhältlich ist.

Sind noch Fragen offen?

Dann her damit! Wir antworten gerne!

 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Kontakt

mensmirror.de

Sportzenkoppel 54

22359 Hamburg

+49 (0)40 - 47 91 10

+49 (0)177 - 76 12 916

niels.blume@mensmirror.de

 

Warum sollte Mann eigentlich seine Haut pflegen?

Wasser und Seife reichen doch… oder etwa nicht?

MensMirror klärt auf.

Klischees über „die Haut des Mannes“ geistern seit langem durch die Köpfe von Mann und Frau. Und vieles davon ist purer Unsinn.

Wer glaubt, dass Männerhaut widerstandsfähiger ist als die Haut der Frauen irrt sich. Und wer denkt, dass eine Creme für den Mann immer die richtige Wahl für Männer ist, vertraut der Werbung, die lediglich verkaufen will.

MM räumt jetzt auf mit diesen Unwahrheiten.

MM informiert interessierte Männer qualifiziert darüber, was sie wirklich für sich und ihre Haut tun können und sollten.