• MensMirror

    MensMirror

    Ihr habt Fragen? MensMirror hat Antworten!
  • MensMirror

    MensMirror

    Der Blog für den Mann, der gepflegt sein will.
  • MensMirror

    MensMirror

    Besser aussehen? MensMirror gibt dafür Tipps!
  • MensMirror

    MensMirror

    Wer gepflegt aussieht, ist attraktiver!
  • MensMirror

    MensMirror

    Mehr Chancen durch besseres Aussehen. Im Job und im Privatleben.
  • MensMirror

    MensMirror

    Was gut ist, sollte immer sichtbar sein!
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Gesicht
  • Wie pflegt Mann seine Haut wirklich richtig?

Wie pflegt Mann seine Haut wirklich richtig?

In diesem Kapitel geht es um die Pflege von Gesicht, Hals und Händen.

Also den Körperbereichen, die ständig sichtbar und den Einflüssen der Umwelt ausgesetzt sind.

Sich richtig zu pflegen heißt, zu wissen, was der Haut gut tut.

Um vorzeitige Alterung und Schäden an der Haut zu vermeiden,

  • muss die Haut also unterstützt, das heißt gepflegt bzw. unterstützt
  • und gleichzeitig geschützt werden.

Das ist kein großer Aufwand, geht schnell und macht sogar Spaß!

 

Was tut der Haut gut?

  • Sanfte aber gründliche Reinigung.
  • Das regelmäßige Entfernen abgestorbener Hautzellen durch Peelings.
  • Pflege, welche auf den Hauttyp und Hautzustand abgestimmt ist.

Hautpflege ist gleichzeitig Gesundheitsschutz

Hautpflege bedeutet nicht nur Verbesserung des Aussehens sondern ist auch Gesundheitsschutz, Abwehr negativer Einflüsse sowie Schutz vor dem vorzeitigen Abbau und Alterung.

Durch eine Hautpflege kann Mann darauf einwirken, das Gesicht und Körper äußerlich komplett in "Schuss" bleiben.
In jedem Lebensalter.

MG 01 HOME05Artemis

 

 

Geduld und Konsequenz hilft.

Die Haut richtig zu pflegen bedeutet, sie regelmäßig und konsequent jeden Tag zu reinigen und mit einem zum Hauttyp passenden Produkt zu unterstützen.
Geduld ist dabei sehr nützlich.

  • Die Haut richtig zu pflegen bedeutet, sie regelmäßig und konsequent jeden Tag zu reinigen und mit einem zum Hauttyp passenden Produkt zu unterstützen.
    Geduld ist dabei sehr nützlich.
    Wer von einem Pflegepräparat erwartet, dass es spätestens nach einer Woche Wunder vollbracht hat, braucht eigentlich gar nicht erst anzufangen.
  • Konsequent sein heißt, jeden Morgen und jeden Abend die Haut zu reinigen,
  • anschließend jeden Morgen und jeden Abend ein Pflegepräparat auftragen,

  • Nach einer Woche darf Mann dann mal im Spiegel kontrollieren, was mit der Haut passiert ist.
    Zunächst darf Mann dann hoffen, dass die Haut ein bisschen gepflegter aussieht, als noch vor einer Woche.
    Und das ist schon sehr viel wert!

 

Fehler haben Gründe.

Wer merkt, dass die Haut durch die verwendeten Produkte nicht gepflegter erscheint sondern eher gereizt und schuppig ist und spannt, hat wahrscheinlich die falschen Präparate gewählt.

 

Neben der Geduld und Konsequenz hilft die richtige Auswahl und das Ausprobieren

Wer ganz neu mit der Hautpflege starten will oder wer Alternativen zu den bisher benutzten Kosmetika sucht, sollte am besten erst mal in Parfümerien oder Drogerien und Apotheken nach Gratis-Proben fragen oder sich lediglich kleine Produktgrößen, wie zum Beispiel Reisegrößen kaufen.
Proben enthalten meist 5 ml, Reisegrößen 15 bis 50 ml.
Fehlkäufe sind dann nicht kostspielig.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 


Kontakt

mensmirror.de

Sportzenkoppel 54

22359 Hamburg

+49 (0)40 - 47 91 10

+49 (0)177 - 76 12 916

niels.blume@mensmirror.de

 

Warum sollte Mann eigentlich seine Haut pflegen?

Wasser und Seife reichen doch… oder etwa nicht?

MensMirror klärt auf.

Klischees über „die Haut des Mannes“ geistern seit langem durch die Köpfe von Mann und Frau. Und vieles davon ist purer Unsinn.

Wer glaubt, dass Männerhaut widerstandsfähiger ist als die Haut der Frauen irrt sich. Und wer denkt, dass eine Creme für den Mann immer die richtige Wahl für Männer ist, vertraut der Werbung, die lediglich verkaufen will.

MM räumt jetzt auf mit diesen Unwahrheiten.

MM informiert interessierte Männer qualifiziert darüber, was sie wirklich für sich und ihre Haut tun können und sollten.