• MensMirror

    MensMirror

    Ihr habt Fragen? MensMirror hat Antworten!
  • MensMirror

    MensMirror

    Der Blog für den Mann, der gepflegt sein will.
  • MensMirror

    MensMirror

    Besser aussehen? MensMirror gibt dafür Tipps!
  • MensMirror

    MensMirror

    Wer gepflegt aussieht, ist attraktiver!
  • MensMirror

    MensMirror

    Mehr Chancen durch besseres Aussehen. Im Job und im Privatleben.
  • MensMirror

    MensMirror

    Was gut ist, sollte immer sichtbar sein!
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Die ECHTEN Cremes für den Mann

 

Hautpflegeprodukte für Männer nehmen
-
ebenso wie die Produkte für Frauen -
Einfluss auf drei Schichten der Haut:

  1. Die Hornschicht / Stratum Corneum, die oberste sichtbare Hautschicht, welche aus verhornten Zellen besteht, schützt die darunter liegenden Zellen vor äußeren Einflüssen.
    Der sogenannte Hydro-Lipid-Mantel bildet darin einen eigenen natürlichen Schutzfilm.

    Dieser Hydro-Lipid-Mantel (Hydro = Feuchtigkeits- / Lipid = Fett auch Hydro-Lipid-Film genannt) besteht aus einem Wasseranteil, der aus von der Haut abgegebenem Wasser bzw. Schweiß und einem Fettanteil aus Talgdrüsensekreten bzw. Hornzellkitt besteht.
    Cremes, insbesonders Feuchtigkeitscremes sollen diesen Hydro-Lipid-Mantel wieder herstellen oder ihn unterstützen, stabilisieren und mit Feuchtigkeit anreichern.

  2. Die Oberhaut (Epidermis) liegt direkt unter der Hornschicht.
    Sie ist im Gesicht zwischen 0,03 und 0,05 Millimeter dick.
    Cremes mit Wirkstoffen wie z. B. Q10 oder Retinol sollen diese Hautschicht in ihrer Vitalität unterstützen und damit Abbauerscheinungen und vorzeitigen Alterungsprozessen vorbeugen.

  3. Unter der Oberhaut befindet sich die Lederhaut (Dermis).
    Sie ist nicht direkt über Kosmetika zu beeinflussen, weil Wirkstoffe in diese Hautbezirke offiziell nicht eindringen dürfen.
    Viele Kosmetika zielen aber darauf ab, die Neubildung von kollagenen Fasern dieser Hautschicht zu stimulieren, damit das Gewebe straff und elastisch bleibt.
    Ob das wirklich funktioniert oder ob es nur eine Werbestrategie ist, damit sich Produkte besser verkaufen lassen, lässt sich wissenschaftlich momentan noch nicht beweisen.

 

Damit Hautpflege sicht- und spürbare Verbesserungen des Hautbildes bringen, sollten diese stets entsprechend den Hautbedürfnissen ausgesucht werden.

 

Pflegeempfehlungen für unterschiedliche Hauttypen bzw. Hautbilder:

 

Die trockene Haut

Der natürliche Fettgehalt der Haut ist zu gering.
Feuchtigkeitsmangel geht damit einher.
Pflegeprodukte müssen diesen Mangelzustand ausgleichen,
der Haut pflanzliche Fette und Öle bieten und intensiv Feuchtigkeit spenden.

 

Die normale bzw. Mischhaut

Pflegeprodukte sollten ausgleichen, Feuchtigkeit spenden und ölige Partien regulieren.

Produkte zur Pflege dürfen Stirn, Nase und Kinn nicht überfetten sondern solten die Haut eher klären.
Dieser Hauttyp braucht viel Feuchtigkeit, aber nur wenig und wenn,
dann nur pflanzliche Fette und Öle von außen.

 

Die fettige bzw. ölige Haut

Diese Haut braucht viel Feuchtigkeit aber kein oder nur sehr wenig Fett von außen.
Pflegeprodukte müssen somit ausgleichen und regulieren und  möglichst verstopfte Poren klären.

Im Winter kann die ölige Haut auch nach Schutz durch Fett verlangen.
Präparate sollten ausschließlich pflanzliche Fette und Öle enthalten.

 

Für alle drei Hauttypen gilt: 

MensMirror gibt die wichtigsten Informationen im Pflege-Infobereich
"Basis-Know How für jeden Mann, der wissen will, ob es stimmt,
was so landläufig behauptet wird.
"

und dazu ergänzende Produktempfehlungen.

 

 

 

Spezial-Themen der Hautpflege

 

Sind Hautprobleme vorhanden?

Zum Beispiel:

  • Pickel / Akne
  • erweiterte Äderchen (Couperose)
  • Ekzeme

Mit diesen Hautzuständen sollte Mann nicht selber herum experimentieren.
Der Weg zum Hautarzt ist die beste Wahl.

 

Empfindliche, gereizte Haut

Ist die Haut sehr empfindlich gegenüber UV-Licht und/oder
schnell gerötet nach mechanischer Beanspruchung, wie zum Beispiel bei der Rasur?

Ist die Haut sehr leicht reizbar, neigt sie zu Rötungen nach Kälteeinfluss zum Beispiel im Winter.

Alle diese Erscheinungen können sowohl bei der trockenen, der gemischten, der öligen
und natürlich auch bei älterer, müder und erschlaffter Haut auftreten.


Es gibt Hautpflegeprodukte die auf diese Hautzustände abgestimmt sind.
Dabei können die verschiedenen Hauttypen meist alle Präparate verwenden,
welche darauf abgestimmt sind, Rötungen zu mindern, Reizungen zu lindern
und die Haut ganz allgemein zu beruhigen.
Produkte, die gekennzeichnet sind „für empfindliche Haut“ sind hierfür die erste Wahl.
MensMirror gibt dafür die Informationen im Pflege-Infobereich
"Gereizt, gerötet und empfindlich?  Dagegen kann Mann etwas tun."
und ergänzende Produktempfehlungen.

 

Müde und erschlaffte Haut, Falten

Regenerierende Wirkstoffprodukte sind hier angebracht.
Erhältlich sind diese in verschiedenster Produktform wie zum Beispiel, Cremes, Masken,
Seren, Ampullen und Gele.
Zahllose Wirkstoffe kommen in diesen Produkten im Einsatz.
MensMirror gibt dafür die Informationen im Pflege-Infobereich Anti-Age
und ergänzende Produktempfehlungen.

 

 

Produkttipps

Im Menü  "Produkte"  für Gesicht + Hals + besondere Hautbereiche"  gibt es Empfehlungen von MensMirror zu folgenden Pflegepräparaten:

Unter anderem:

  • Tagespflege > Cremes, Emulsionen, Gele, Seren.  Produkte mit und ohne UV-Schutz.
  • Nachtpflege > Cremes, Emulsionen, Gele, Seren.
  • 24-Stunden Präparate
  • Öle, Spezialpflege
  • Intensivpflege, wie z. B.Gele, Seren, Ampullen, äußerlich anzuwendende Hautpflegekapseln z. B. gegen Falten

 

Tags: Trockene Haut, Mischhaut, Hautbild

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 


Kontakt

mensmirror.de

Sportzenkoppel 54

22359 Hamburg

+49 (0)40 - 47 91 10

+49 (0)177 - 76 12 916

niels.blume@mensmirror.de

 

Warum sollte Mann eigentlich seine Haut pflegen?

Wasser und Seife reichen doch… oder etwa nicht?

MensMirror klärt auf.

Klischees über „die Haut des Mannes“ geistern seit langem durch die Köpfe von Mann und Frau. Und vieles davon ist purer Unsinn.

Wer glaubt, dass Männerhaut widerstandsfähiger ist als die Haut der Frauen irrt sich. Und wer denkt, dass eine Creme für den Mann immer die richtige Wahl für Männer ist, vertraut der Werbung, die lediglich verkaufen will.

MM räumt jetzt auf mit diesen Unwahrheiten.

MM informiert interessierte Männer qualifiziert darüber, was sie wirklich für sich und ihre Haut tun können und sollten.