• MensMirror

    MensMirror

    Ihr habt Fragen? MensMirror hat Antworten!
  • MensMirror

    MensMirror

    Der Blog für den Mann, der gepflegt sein will.
  • MensMirror

    MensMirror

    Besser aussehen? MensMirror gibt dafür Tipps!
  • MensMirror

    MensMirror

    Wer gepflegt aussieht, ist attraktiver!
  • MensMirror

    MensMirror

    Mehr Chancen durch besseres Aussehen. Im Job und im Privatleben.
  • MensMirror

    MensMirror

    Was gut ist, sollte immer sichtbar sein!
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

MensMirror mag Budni - Trotzdem

Budni wird sie liebevoll von den Hamburgern genannt.

Es ist eine Drogeriemarktkette dessen richtiger und vollständiger Name eigentlich Budnikowsky lautet.
Sie hat ihren Sitz und Filialen in Hamburg und dessen Umland und wird von der Iwan Budnikowsky GmbH & Co. KG betrieben.

Budni ist also Sympathieträger.
Auch MensMirror ist Budni sehr sympathisch - doch etwas müssen wir kritisieren. Mehr dazu, weiter unten.

Jeder kennt in Hamburg Budni und erst in den letzten Jahren hat Budni ernstzunehmende Konkurrenz erfahren durch die anderen Drogerieketten dm, Rossmann und in Kürze auch Müller.

Budni war über viele Jahrzehnte der Versorger der Hamburger mit allen Dingen rund ums Thema Drogerie.

„Gutes Tun“ – auch das hat sich Budni auf die Fahnen geschrieben
und so gibt es zum Beispiel die BUDNIANER HILFE e. V., welche 1997 von Mitarbeitern der Firma Budnikowsky gegründet wurde und insbesondere Kinder und Jugendliche unterstützt, die aus familiären, sozialen oder gesundheitlichen Gründen benachteiligt sind.


plus

Toll!
MensMirror gefällt das sehr!!
Alle Daumen hoch für Budni!!!

 

perlePERLE.
Das ist das monatlich erscheinende Kundenmagazin von Budni, welches wir von MensMirror regelmäßig und gerne lesen.
Erstaunt waren wir alledings über einen Artikel, welcher in der Novemberausgabe auf Seite 12 erschienen ist und unserer Ansicht nach nicht perfekt recherchiert und geschrieben ist.

Der Artikel beschäftigt sich mit dem von der Redaktion PERLE so genanntem "Streitthema Paraffin".

Hier das Zitat des Inhalts dieses Artikels:

„DAS WILL ICH WISSEN!

Streitthema Paraffin
Im Internet wird oft über Mineralöle gewettert, viele Produkte werben deshalb damit, solche nicht zu benutzen. Ganz fair ist das nicht, beto­nen Dermatologen. Vor allem Paraffin, das aus Rohöl destilliert wird, hat einen gravierenden Vorteil: Es ist durch die Destillation hoch­rein, weshalb keine allergischen Reaktionen bekannt sind, Weil es weniger in die Haut eindringt als Pflanzenöle, empfehlen es Fachleute vor allem zum Schutz auch von sensibilisierter Haut und bei der Babypflege. Man muss sich aber darüber klar sein, dass Paraffin anders als z. B. Mandel- oder Arganöl keine wertvollen Stoffe wie etwa Vitamine in sich trägt.“

 

Nun – wer die Webseite von MensMirror bereits gelesen hat weiß, dass wir Paraffin nicht als Streitthema ansehen, sondern als entbehrlich.

  • „keine allergischen Reaktionen“ – das ist ein sehr schwaches Argument von Dermatologen für eine Cremezutat, welche keinerlei hautpflegenden Wirkungen aufweist und sogar bei einem fettigen Hauttyp dafür verantwortlich ist, wenn Poren verstopfen und sich die Größe der Poren dadurch ausweitet. Ein in dieser Form zerstörtes Hautbild lässt sich mit keinem Produkt und mit keiner Therapie wieder reparieren.
    Aufgrund von Allergien werden Hautärzte fortlaufend konsultiert – aufgrund von großen Poren sicherlich eher selten.
    Kein Wunder, dass einige Dermatologen deshalb immer noch Paraffin für Hautverträglich halten.
    Glücklicherweise ist das aber mittlerweile nur noch ein Teil der Hautarztfraktion.

  • Der Satz in der Perle „Ganz fair ist das nicht, beto­nen Dermatologen.“ Ist also unter journalistischen Gesichtspunkten unpräzise.
    Beto­nen EINIGE Dermatologen wäre richtiger gewesen.
    Es wären halt die dann, denen die Behandlung einer Hautallergie wichtiger ist, als das Erscheinungsbild der Haut.

  • „Weil es weniger in die Haut eindringt als Pflanzenöle“ – auch dieses Zitat des PERLE-Textes müssen wir kritisieren.
    Paraffin dringt gar nicht ein, es liegt als Pampe auf der Hornschicht.
    Nur pflanzliche Öle sind in der Lage pflegend in die Haut einzudringen.

  • Weil Paraffin nichts bewirkt, wird es vernünftigerweise für die Babypflege eingesetzt.
    Ein verschmutzter Baby-Po lässt sich damit gut reinigen ohne dass andere Wirkungen auftreten.
    Drauf schmieren - abwischen - alles ist gut.

  • Wer sich allerdings Cremeinhaltsstoffe wünscht, die der Haut nützen und sie pflegt, sollte nicht auf Paraffin setzen.
    Auch Ökotest hat das mehrfach beschrieben und dokumentiert:


    OEKOTEST Paraffin

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Basiswissen Gesichtspflege

  • All
  • Hautbild
  • Haut Hautpflege Cremes
  • Mischhaut
  • Männerhaut
  • Präparate
  • Trockene Haut
  • Unterschied
  • Default
  • Title
  • Date
  • Random

Basiswissen Körperpflege

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random
load more hold SHIFT key to load all load all

Basiswissen Sonnenschutz

  • All
  • Kinderwunsch
  • Nebenwirkungen
  • Selbstbräuner
  • Sonnenschutz
  • Unfruchtbarkeit
  • Default
  • Title
  • Date
  • Random

Basiswissen Speed-Tuning

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random

Basiswissen Haarpflege

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random

Neueste Produkte

Basiswissen Düfte

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random

Kontakt

mensmirror.de

Sportzenkoppel 54

22359 Hamburg

+49 (0)40 - 47 91 10

+49 (0)177 - 76 12 916

niels.blume@mensmirror.de

 

Warum sollte Mann eigentlich seine Haut pflegen?

Wasser und Seife reichen doch… oder etwa nicht?

MensMirror klärt auf.

Klischees über „die Haut des Mannes“ geistern seit langem durch die Köpfe von Mann und Frau. Und vieles davon ist purer Unsinn.

Wer glaubt, dass Männerhaut widerstandsfähiger ist als die Haut der Frauen irrt sich. Und wer denkt, dass eine Creme für den Mann immer die richtige Wahl für Männer ist, vertraut der Werbung, die lediglich verkaufen will.

MM räumt jetzt auf mit diesen Unwahrheiten.

MM informiert interessierte Männer qualifiziert darüber, was sie wirklich für sich und ihre Haut tun können und sollten.