• Meine Lieblingssonnencreme war ein Fehlkauf

Meine Lieblingssonnencreme war ein Fehlkauf

 

Es ist schon nervtötend.
Der Einkauf eines gesundheitlich unbedenklichen Sonnenschutzmittels, welches nicht wie eine weiße Schicht Penaten-Baby-Popocreme auf dem Gesicht liegt, scheint auch 2018 nicht realisierbar zu sein.

 

Als ich noch nicht so viel Aufmerksamkeit darauf legte, ein Sonnenschutzprodukt für das Gesicht zu verwenden, welches unbedenklich ist, kaufte ich mir 2016 von der Kosmetikmarke PAULA´S CHOICE im Onlineshop die Sonnencreme EXTRA CARE NON-GREASY SUNCREEN mit Lichtschutzfaktor 50.


Es sollte ein Produkt sein, welches sich nicht wie andere bekannte Sonnencremes auf dem Gesicht anfühlt.
Nämlich nicht fettig, nicht schmierig, nicht pappig und nicht klebrig.

Ich bestellte diese Creme deswegen und ich war von der Rezeptur zunächst begeistert.
Alles stimmte.
Die Creme war weder fettig, schmierig, pappig noch klebrig sondern hinterliess ein mattes Finish auf dem Gesicht.

Doch nun habe ich mal bei https://www.codecheck.info/kosmetik_koerperpflege/koerper_sonnenschutz/sonnenschutz/id_2380093950/Paula_s_Choice_Sun_Care.pro recherchiert, welche Inhaltsstoffe in dieser Creme stecken.

 

 

Das Ergebnis ist leider ein echter Frust.

All meine Sympathien für diese Sonnencreme sind dahin.
Obwohl sie nicht auf der Haut klebte, gut einzog und obwohl sie mich an sonnenreichen Tagen im Urlaub wirklich vor Sonnenbrand bewahrt war.

 

  • Der Grund meiner Unzufriedenheit ist, dass sie laut der INCI unter anderem 6 Prozent Benzophenone-3 (Oxybenzone) und 10 Prozent Homosalat enthält.
    Beide Inhaltsstoffe werden unter anderem von CODECHECK und ÖKOTEST als sehr bedenklich eingeschätzt aufgrund des Verdachts auf hormonelle Wirksamkeiten und damit gesundheitlicher Beeinträchtigung von Männern und Frauen.

    PAULA´S CHOICE  erklärt dazu auf der firmeneigenen Webseite, dass Avobenzone synthetische Sonnenschutzmittel sind, welche Breitband-Sonnenschutz bieten und die am häufigsten verwendeten UVA-Filter der Welt sind.

    Nun – das mag so sein.
    Aber nur weil die meisten Produkte mit diesen Substanzen ausgestattet sind, heißt das nicht, dass sie unbedenklich sind.
    Nur weil viele Hersteller diese bedenklichen Inhaltsstoffe verwenden, werden sie dadurch nicht gesünder und besser.


  • Zwar steht die Konservierungs-Substanz Chlorphenesin in der INCI dieser Sonnencreme an letzter Stelle aber trotzdem mag ich keine Inhaltsstoffe, die von CODECHECK als sehr bedenklich eingestuft werden.
    Und warum meine ehemalige Lieblingssonnencreme auch noch Mikroplastik (Polyethylene) enthält, entzieht sich vollends meines Verständnisses.

 

Hier die Liste (INCI) der zum Teil sehr unerfreulichen Zutaten:

Aqua, Homosalate (10%, sunscreen),Butylene Glycol (hydration/texture-enhancing), Benzophenone-3 (Oxybenzone, 6%, sunscreen), PEG-8 (texture-enhancing), Ethylhexyl Salicylate (Octisalate, 5%, thickener), Polyethylene (texture-enhancing), Butyl Methoxydibenzoylmethane (Avobenzone, 3%, sunscreen), Octocrylene (2%, sunscreen), Silica (absorbent), Dimethicone (hydration), Picea Excelsa (Spruce) Wood Extract (skin-soothing), Sodium Ascorbyl Phosphate (vitamin C/antioxidant), Retinyl Palmitate (vitamin A/ antioxidant/skin replenishing), Tocopherol (vitamin E/antioxidant), Tocopheryl Acetate (vitamin E/antioxidant), Titanium Dioxide (Nano, texture-enhancing), Aloe Barbadensis Leaf Juice (hydration/skin-soothing), Bentonite (absorbent), Methyl Glucose Sesquistearate (texture-enhancing), Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer (texture-enhancing), Sodium Polyacrylate (texture-enhancing), Kaolin (absorbent), Ethylhexylglycerin (preservative), Disodium EDTA (stabilizer), Sodium Hydroxide (pH adjuster), Phenoxyethanol (preservative), Chlorphenesin (preservative).

 

DAS IST MIST.
UND DAS MUSS WIRKLICH NICHT SEIN.
GRRR. Ich bin verärgert.

Und weiterhin auf der Suche nach einer Sonnencreme fürs Gesicht.

  • Die gut einzieht.
  • Die unsichtbar ist.
  • Die gesunde Inhaltsstoffe enthält.
  • Und die mindestens Lichtschutzfaktor 30 – besser noch 50 bietet.

    Ob ich sie noch finde?
    Die Hoffnung stirbt zuletzt.



User Rating: 5 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar ActiveStar Active
 

Basics Hair Care

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random

Newest Products

Kontakt

mensmirror.de

Sportzenkoppel 54

22359 Hamburg

+49 (0)40 - 47 91 10

+49 (0)177 - 76 12 916

niels.blume [at] mensmirror.de

 

Warum sollte Mann eigentlich seine Haut pflegen?

Wasser und Seife reichen doch… oder etwa nicht?

MensMirror klärt auf.

Klischees über „die Haut des Mannes“ geistern seit langem durch die Köpfe von Mann und Frau. Und vieles davon ist purer Unsinn.

Wer glaubt, dass Männerhaut widerstandsfähiger ist als die Haut der Frauen irrt sich. Und wer denkt, dass eine Creme für den Mann immer die richtige Wahl für Männer ist, vertraut der Werbung, die lediglich verkaufen will.

MM räumt jetzt auf mit diesen Unwahrheiten.

MM informiert interessierte Männer qualifiziert darüber, was sie wirklich für sich und ihre Haut tun können und sollten.