• Der Fashion-Trend für Männer 2019 heißt CORNEA AND CALLUSES

Der Fashion-Trend für Männer 2019 heißt CORNEA AND CALLUSES

 

Wer meint, dass er in 2019 mit seinen Tattoos voll im Trend liegt, der irrt sich gewaltig.

  • Buntes Gekrakel auf den Armen, der Brust, dem Rücken oder anderen Hautpartien kann Mann sich jetzt ersparen.
  • Im wahrsten Sinne des Wortes.
    Denn das, was anscheinend wieder voll im Trend der Männermode liegt, wächst dem männlichen Fashionista von selbst am Körper.
    Und kostet somit keinen Cent.

 

Lasst sie also sprießen!
Die Hornhaut (engl.: Cornea) und die Schwielen (engl.: Calluses) an den Hacken und Zehen Eurer Füße!
Lasst die Fußnägel schief und krumm wachsen und kürzt sie auf keinen Fall!
Schwarze Ränder unter den Nägel sind angesagt und ausgefusselte Nagelhaut gibt den letzten Pfiff.
Dazu künstliche Deos oder Eau de Toilettes gehen natürlich nicht.
Nur käsige Maukenwolken runden alles perfekt ab.

Wer sich daran hält, ist dann der King of Fashion... ganz einfach MEEEGAA!!!

 

 

Und nur dann, wenn ihr Eure Füße dementsprechend in Schuss gebracht habt, könnt ihr sie tragen.
Die “neuesten” Sandalen der kommenden Sommerzeit 2019.

 

Hier nun der Blick auf die schicken und schnieken Fußbekleidungsmodelle, welche Männer, die modisch etwas auf sich halten, unbedingt an den Käsefüßen spazieren führen sollten – um zum Quantensprung bereit zu sein.

 

Maenner Horrorschuhe800

 

Dicke und schwielige Hornhaut ist dazu also einfach ein MUSS
– und als Tipp von MensMirror:
…die Hornhaut-Trendfarbe 2019 ist senffarben!!!...
Auch blühender Fußpilz und Dornwarzen
können diesen Schuhungetümen den letzten Schliff geben.

 

PfeilMann sollte also mit ungepflegten Füßen sie schleunigst aufsuchen, die Fachgeschäfte wie Deichfrau oder auch Discounter mit aktuellsten Schuhkreationen wie zum Beispiel KNALDI und SCHNIEDL.
Denn diese InStores (und zahlreiche mehr…!!!) haben die neuesten Modelle des Schuhtrends natürlich in ihrem Repertoire und auch in Hochpreis-Boutiquen wie zum Beispiel „Charme trotz Armut“ wird der modebewusste Mann wie in jedem Jahr nicht im Regen stehen gelassen. 

 

 

MensMirror ist geschockt

Was (oder wer) läuft da falsch?
Im wahrsten Sinne des Wortes…

LEIDER  ist es so, dass geschmacksbefreite Marketingfutzis und desorientierte Werbe-Strategen die Welt so gestalten, wie sie es für gut und richtig halten.

Frauen haben, nach Klischeevorstellung dieser Spezialisten schön zu sein und sie sollen ihre Füßchen in Highheels stecken, die mindestens 600 Euro kosten.

Männer haben – weil´s halt zum Männerklischeebild gehört, derb zu sein und dabei auch noch strohdoof.
Denn Männer sollen und dürfen ja kein Gefühl dafür haben, was ihnen stehen kann und guten Geschmack haben sie ja ohnehin nicht.

Nur schwule Männer bilden eine Ausnahme, denn sie dürfen Geschmack zeigen.
Aber unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten ist diese Minderheit wiederrum irrelevant und der doofe Heteromann verlangt doch sowieso nach grober und plumper Fußbekleidung… Das zeigen doch die Verkaufszahlen!!

 

 

MensMirror ist sich allmählich sicher, dass die Schuhhersteller selber keinen Geschmack zu haben scheinen oder stecken etwa extrem konservative und spießige Schuhdesigner hinter diesen grauenvollen Gurken?

„Männer woll´n das so…!“
Eine beliebte Aussage dieser Fachverkäufer zum Thema.

 

ABER – Meine Lieben - was es nicht gibt, kann Mann auch nicht kaufen.

Schaut man sich das Angebot von herkömmlichen Schuhverkaufsstellen an, so ist etwa zu 99,5 Prozent nur Hässlichkeit im männlichen Schuhsortiment vertreten. Die wenigen Highlights, welche möglicherweise dazwischen stecken, muss Mann also erst mal überhaupt finden… und so ist es mit zahllosen Artikeln auf dem Markt der Männer-Mode.

Es gibt sie natürlich.
Besondere und schickere, meist auch kostspieligere Männersandalen.
Diese zu finden kostet somit nicht nur viel Zeit, meist viel Geld und bedeutet Aufwand.
Zeit haben viele männliche Kunden nicht und den Aufwand einer Suche sparen sich ebenfalls viele.

Somit kaufen Männer Sandalen bzw. tragen Schuhe an ihren Füßen, die mit geschmacksvollem Schuhdesign nichts gemeinsam haben.
Am schlimmsten ist es sogar, dass es Frauen gibt, die für ihre Männer diese Fußgurken kaufen.
Liegt´s vielleicht daran, dass diese Frauen auch keinen Geschmack haben?

 

 

Was heißt das nun für uns von MensMirror?

  • Sind unsere Tipps hinsichtlich gepflegter Männerfüße, wie wir sie seit 2018 dem interessierten Leser bereit stellen also eigentlich total OUT und überflüssig?
  • Wozu sollte Mann den ganzen Fußpflegeaufwand betreiben?
  • Wozu sollten die Nägel gesäubert und gekürzt werden?
  • Warum sollten Männer die Hacken von Hornhaut befreien und überhaupt die Füße pflegen?

  • MensMirrors Fußpflegetipps erscheinen nahezu inkompatibel mit den Sandalen-Fashion-Tipps für die neueste Männer-Sommer-Schuhmode 2019.
    Denn in Schuhmodellen wie den hier gezeigten, sehen gepflegte „Füße wie Fred“ eher aus wie feminine Ballettfüßchen.

 

 

Aber die Hoffnung stirbt zuletzt

  • Denn unsere Hoffnung ist, dass es Männer gibt, die auf solche Quadratlatschen auch in 2019 verzichten und sich hochwertigere, schickere und gut designte Sandalen zulegen, mit denen die Empfehlungen hinsichtlich vorzeigbarer Männerfüße perfekt zusammenpassen.

  • Männerschuhe dürfen bzw. sollten und müssen schön aussehen.
    Schick und gut designt.
    Alles andere ist optische Umweltverschmutzung.

  • Und Männerfüße dürfen bzw. sollten und müssen auch gut aussehen.
    Im Zusammenwirken mit schönen Schuhen bzw. Sandalen erhöht das die zwischenmenschliche Attraktivität – und so ganz nebenbei auch noch die Gesundheit des gesamten Mannes.

 

 

Fazit:

  • Nur wer seine eigenen dicken Hornschwielen, seinen Fußpilz, Warzen und Gestank liebt, sollte sich mit den hier gezeigten Sandalen-Modellen „schmücken“… und sich dann darüber aber nicht wundern, dass so mancher zwischenmenschliche Kontakt darunter leidet…

 

Hier geht´s zum Sprung ohne Quanten zu mehr Fuß-Attraktivität

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Basics Hair Care

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random

Newest Products

Kontakt

mensmirror.de

Sportzenkoppel 54

22359 Hamburg

+49 (0)40 - 47 91 10

+49 (0)177 - 76 12 916

niels.blume [at] mensmirror.de

 

Warum sollte Mann eigentlich seine Haut pflegen?

Wasser und Seife reichen doch… oder etwa nicht?

MensMirror klärt auf.

Klischees über „die Haut des Mannes“ geistern seit langem durch die Köpfe von Mann und Frau. Und vieles davon ist purer Unsinn.

Wer glaubt, dass Männerhaut widerstandsfähiger ist als die Haut der Frauen irrt sich. Und wer denkt, dass eine Creme für den Mann immer die richtige Wahl für Männer ist, vertraut der Werbung, die lediglich verkaufen will.

MM räumt jetzt auf mit diesen Unwahrheiten.

MM informiert interessierte Männer qualifiziert darüber, was sie wirklich für sich und ihre Haut tun können und sollten.