• MensMirror

    MensMirror

    Ihr habt Fragen? MensMirror hat Antworten!
  • MensMirror

    MensMirror

    Der Blog für den Mann, der gepflegt sein will.
  • MensMirror

    MensMirror

    Besser aussehen? MensMirror gibt dafür Tipps!
  • MensMirror

    MensMirror

    Wer gepflegt aussieht, ist attraktiver!
  • MensMirror

    MensMirror

    Mehr Chancen durch besseres Aussehen. Im Job und im Privatleben.
  • MensMirror

    MensMirror

    Was gut ist, sollte immer sichtbar sein!
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Morgendliche Torturen - Die knifflige Kotelettenlinie

Eine präzise Rasur erfordert klare Konturen.

Das bedeutet zum Beispiel auch, dass sich die Länge der Koteletten links und rechts nicht unterscheiden darf.

Meist ist das ein kniffliges Unterfangen, denn wenn man sich seitlich rasiert, sieht man im Spiegel die gegenüberliegende Seite des Gesichts nicht so genau und man hat keinen sicheren Anhaltspunkt für die Form und Länge.
Das vErgebnis dieser Kotelettenrasur ist dann eher zufälliger Natur und kann gelingen.
Oder völlig schief und ungleichmäßig aussehen.

 

Die Formgestaltung

  • Die Form der Koteletten lässt sich auch meist nur mit Schwierigkeiten exakt gestalten.
    Wer sich rechts rasiert, weiß meist nicht, welche Form links vorher entstanden ist.

  • Zudem rasieren sich die meisten Männer nur mit einer Hand das gesamte Gesicht.
    Die rechte Hand muss rechts genauso geschickt hantieren wie links - oder die linke Hand entsprechend anders rum.

  • Kaum einer wechselt die Hände beim Führen des Rasierapparat - vor allem nicht bei den Nassrasierern.
    Das jonglieren zwischen den Geräten und Händen macht den meisten Männern Probleme.

 

Wie geht´s nun einfacher?

Gibt´s da einen Trick?

Ja - den gibt es.

 

Das Problem, die Höhe und Linie der Koteletten auf beiden Seiten des Kopfes gleichmäßig zu gestalten, lässt sich mit einem einfachen Trick bzw. drei einfachen Rasur-Schritten lösen.

  1. Sofern Mann längere Koteletten hat und/oder die Barthaare nicht ganz kurz sind, sollten beide Seiten zunächst durch eine kleine Bürste in Form gebracht werden, damit der anschließende Schnitt gleichmäßig verläuft.
    Optimal dafür geeignet sind sogenannte Augenbrauenbürstchen (siehe Foto), welche eigentlich dafür vorgesehen sind, Augenbrauen in eine gepflegte Form zu bringen.
    Mann kann aber auch dafür eine Zahnbürste verwenden, die jedoch dann ausschließlich für diese Zwecke zum Einsatz kommen sollte.
    parsa wimpernbürste
  2. Dann beginnt Mann mit der Rasur auf einer Seite und formt und kürzt die Kotelette so, wie gewünscht.
    Logischerweise beginnst Mann dabei natürlich auf der Seite, die ohnehin am kürzesten ist... ;-)
  1. Nun stellt Mann sich frontal vor den Spiegel und legt einen Finger an das untere Ende der bereits rasierten Kotelettenseite.
    Mann denkt sich nun eine waagerechte Linie quer über das Gesicht zur anderen Kotelettenseite und legt auf derselben Höhe den Finger der anderen Hand an.
    Nun sieht Mann genau, wo, wieviel abrasiert werden muss.
    Wer zwischendurch beim Rasieren wieder den Überblick verliert, legt einfach wieder beide Finger an die Seiten und korrigiert entsprechend der waagerechten Linie die Form.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Kontakt

mensmirror.de

Sportzenkoppel 54

22359 Hamburg

+49 (0)40 - 47 91 10

+49 (0)177 - 76 12 916

niels.blume@mensmirror.de

 

Warum sollte Mann eigentlich seine Haut pflegen?

Wasser und Seife reichen doch… oder etwa nicht?

MensMirror klärt auf.

Klischees über „die Haut des Mannes“ geistern seit langem durch die Köpfe von Mann und Frau. Und vieles davon ist purer Unsinn.

Wer glaubt, dass Männerhaut widerstandsfähiger ist als die Haut der Frauen irrt sich. Und wer denkt, dass eine Creme für den Mann immer die richtige Wahl für Männer ist, vertraut der Werbung, die lediglich verkaufen will.

MM räumt jetzt auf mit diesen Unwahrheiten.

MM informiert interessierte Männer qualifiziert darüber, was sie wirklich für sich und ihre Haut tun können und sollten.