• MensMirror

    MensMirror

    Ihr habt Fragen? MensMirror hat Antworten!
  • MensMirror

    MensMirror

    Der Blog für den Mann, der gepflegt sein will.
  • MensMirror

    MensMirror

    Besser aussehen? MensMirror gibt dafür Tipps!
  • MensMirror

    MensMirror

    Wer gepflegt aussieht, ist attraktiver!
  • MensMirror

    MensMirror

    Mehr Chancen durch besseres Aussehen. Im Job und im Privatleben.
  • MensMirror

    MensMirror

    Was gut ist, sollte immer sichtbar sein!
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

  • Speed-Tuning
  • Glow – Das neue Zauberwort? Oder besser „Glow für Low“?

Glow – Das neue Zauberwort? Oder besser „Glow für Low“?

 

Immer wieder kommen neue Kosmetikprodukte auf den Markt, die Wünsche und Erwartungen von Verbrauchern erfüllen sollen.

Eine aktuelle Kategorie dieser Produkte sind jetzt die sogenannten Glow-Creams.

Eigentlich heißt die Übersetzung für to glow: glühen, leuchten, glimmen.  
Aber was damit gemeint ist, wenn es eine Gesichtspflege den Glow verspricht, kann Mann sich nur selber zusammen reimen.

Ein hochrotes Gesicht?

Oder vielleicht eine glühende Birne, die helfen kann, Strom zu sparen?

Damit Mann mit dem Leuchte-Gesicht ohne elektrischen Strom das Lieblingsbuch auch noch unter der Bettdecke lesen kann?

Nein – weit gefehlt.
Glow ist mal wieder Werbechinesisch.
Mehr nicht.

Da keine Creme der Welt aus einem verwelkten und grauen Faltengesicht wieder ein glatte Babyhaut machen kann, wird hier mit Worten etwas vermittelt, was dem näher kommen soll.
Ohne jedoch, dass die Werbeaussage juristisch greifbar ist und der Hersteller der Produkte für Misserfolge des Produkts haftbar gemacht werden könnte.
Sehr geschickt eingefädelt.
Und viele Verbraucher – vor allem die Frauen, für die diese Produkte hauptsächlich konzipiert werden, greifen zu den neuen Wundermittelchen.

 

Und so darf Frau oder natürlich ebenso Mann wieder tief ins Portemonnaie greifen.
Damit der eigenen Hoffnung Kraft verliehen wird, dass doch mal etwas davon war ist, was auf den Etiketten der Tiegelchen draufsteht… ein verjüngter Teint…

Dafür gibt es zum Beispiel von Shiseido für lächerliche (Hust…-Röchel…) 105,00 Euro für nur 30 ml zum Beispiel bei Douglas ein Glow Revival Serum, zu welchem Mann/Frau greift, wenn der Gilb aus dem Teint vertrieben werden soll…

 

Kann das funktionieren?

„Glow“ und „Serum“ – das klingt ja zunächst einmal toll und Shiseido spart deshalb nicht mit Versprechungen:
Die Verschiebungen des Hauttons, Rötungen, Linien und sichtbare Poren sollen effektiv gemildert werden.
Der Gesamteindruck des Hautbildes soll dynamischer erscheinen, die Konturen remodelliert und die Haut soll erstrahlen aus jedem Blickwinkel voller Energie…

Pah. Wir von MensMirror sind platt.
Eine Rundum-Schönheits-OP für mehrere tausend Euro könnte nicht mehr bewirken…
Klingt doch also ganz prima, oder…?
Und 105 Euro erscheinen bei diesen Wirkungsversprechen geradezu spottbillig.

 

Glow könnte nun jedoch auch einfach nur bedeuten, dass dieses Serum lediglich die Hautdurchblutung erhöht.
Das Gesicht würde dann einfach deswegen frischer aussehen.

Neu wäre ein solches Wirkungsversprechen eines kosmetischen Produkts  jedoch nicht. Bereits seit Jahrzehnten gibt es Cremes, Ampullen oder Gesichtsmasken von vielen Herstellern, welche die Hautdurchblutung verstärken können.

 

Glow wäre demzufolge nur ein neues Wort für einen alten Hut.
Glow kann Mann sogar ganz ohne die Anwendung eines Kosmetikprodukts ins Gesicht zaubern.
Sport hat diesen Nebeneffekt und last but not least auch intensiver Sex.
Glow für Low sozusagen…

 

Eine gut durchblutete Gesichtshaut sieht immer und in allen Fällen frischer aus.
Aber leider ist dieser Effekt nicht von Dauer.
Bislang haben wir von MensMirror noch kein einziges Kosmetikprodukt auf dem Gesicht erlebt, welches diese Hautfrische – oder zu Neudeutsch diesen Glow langfristig auf und in die Haut zaubert.
Aber wer will auch schon dauernd mit einer roten Birne durch die Gegend laufen?

 

Optische Glattmacher sind in den Glow-Cremes reichlich enthalten – mehr sogar als durchblutungsfördernde Inhaltsstoffe.

  • Shiseido verwendet „als Wirkstoffe“ in einer großen Menge Silikon, Mica, Silica und Titanium Dioxid - gelesen von MensMirror in der INCI-Liste.
    All das sind optische Glattmacher, die funktionieren – allerdings nur so lange, wie sie sich auf der Hautoberfläche befinden.
    Wäscht man sie ab, ist auch der Schönheitseffekt im Waschbecken gelandet.

  • Für den Tiegel REVERSIVE SUPREME GLOW anti-aging cream mit dem Inhalt von 50 ml verlangt die Kosmetikmarke BABOR 139,00 Euro.
    Ob es der hohe Preis ist, der einem beim Kauf die Röte ins Gesicht treibt, haben wir nicht ausprobiert.
    Die Creme verspricht eine jugendlichere Ausstrahlung und eine intensivierte Leuchtkraft des Teints.

    Auch hier ist der Werbetexter mal wieder sehr kreativ gewesen.
    Eine Ausstrahlung ist niemals messbar und so hat sich die Kosmetikindustrie mal wieder aus dem juristischen Eindeutigkeits-Aussage-Dschungel geschlichen. Denn dass das Wirkversprechen nicht eingehalten wurde kann Mann dieser Creme niemals in die Schuhe schieben. Genauso wenig wie die Intensivierung der Leuchtkraft des Teints.

Geht garnicht01 200

 

MensMirror ärgert sich über Null-Aussagen dieser Art.

 

Wie es auch Shiseido macht, so verwendet BABOR so genannte Glow-Tech Pigmente, welche der Haut schon beim ersten Auftragen den jugendlichen Glow zurückgeben sollen.

Pigmente und Glattmacher dieser Art findet Mann jedoch auch in BB- oder CC-Creams, ebenso wie in Primern und all den Make up-Produkten anderer Kosmetikmarken, die für eine optisch verbesserte Hautoberfläche sorgen sollen.
All das natürlich immer nur so lange, wie sich diese Substanzen auf der Haut befinden. Nach dem Abwaschen ist alles so gut oder schlecht wie vorher.

 

Ob Mann nun für diese Glow-Produkte, die eigentlich nicht mehr bewirken können als Make ups, den Grundpreis pro 100ml von 278,00 Euro (BABOR) oder 350,00 Euro (Shiseido) bezahlen möchte, bleibt jedem selbst überlassen.

Wir von MensMirror denken, dass das rausgeschmissenes Geld ist. Sorry.

 

Die hier erwähnten Produkte von Shiseido und BABOR lagen uns bislang nicht zum Testen vor und nur dann, wenn wir diese ausprobieren konnten und die Wirkversprechen wirklich eingehalten wurden, wird MensMirror dies umgehend veröffentlichen.

 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 


Kontakt

mensmirror.de

Sportzenkoppel 54

22359 Hamburg

+49 (0)40 - 47 91 10

+49 (0)177 - 76 12 916

niels.blume@mensmirror.de

 

Warum sollte Mann eigentlich seine Haut pflegen?

Wasser und Seife reichen doch… oder etwa nicht?

MensMirror klärt auf.

Klischees über „die Haut des Mannes“ geistern seit langem durch die Köpfe von Mann und Frau. Und vieles davon ist purer Unsinn.

Wer glaubt, dass Männerhaut widerstandsfähiger ist als die Haut der Frauen irrt sich. Und wer denkt, dass eine Creme für den Mann immer die richtige Wahl für Männer ist, vertraut der Werbung, die lediglich verkaufen will.

MM räumt jetzt auf mit diesen Unwahrheiten.

MM informiert interessierte Männer qualifiziert darüber, was sie wirklich für sich und ihre Haut tun können und sollten.